Der Internationale Wettbewerb CTIF

Hier geht es zur Internetseite des CTIF www.ctif.org

Der CTIF-Wettbewerb wird durchgeführt: 2012 - 2014 - 2016 - 2018 - 2020

 

Informationen für das Jahr 2016

Im Jahr 2016 können Mitglieder der Jugendfeuerwehr mit den Geburtsjahrgängen 2000-2004 am Internationalen Jugendfeuerwehrbewerb
teilnehmen.

 

Landesentscheid Bayern im oberbayerischen Schrobenhausen

Am 27./28. Mai treffen sich 63 Mannschaften aus Bayern und den angrenzenden (Bundes-) Ländern im oberbayerischen Schrobenhausen um die besten Mannschaften Bayern zu ermitteln.

Berichterstattung:

 Vorinformationen:

 

Bezirksentscheid Oberbayern

Wie schon bekannt, findet der Oberbayerische Leistungsbewerb am
Samstag 07. Mai 2016 ab 08.20 Uhr
im Stadion der Sportgemeinschaft Moosburg e.V. 1862 (Am Stadion 3 in 85368 Moosburg) statt.

Hinweis für Wertungsrichter

Seid bitte um 7:30 Uhr in Uniform vor Ort. Bei nasser und kalter Witterung bitte Überjacke und Stiefel.

Anmeldung und weitere Informationen

... findet ihr auf der Internetseite der Jugendfeuerwehr Oberbayern.

 

Kreisentscheid Ro-Mü

Wie schon angekündigt, findet der gemeinsame Kreisentscheid der Landkreise Rosenheim und Mühldorf a. Inn mit Gästegruppen aus dem Landkreis Erding am Samstag 30. April 2016 ab 08.00 Uhr im Sportgelände der Mittelschule Mühldorf a. Inn an der Europastraße statt.

Hinweis für Wertungsrichter

Seid bitte bereits um 7 Uhr vor Ort, zivile Bekleidung, keine Uniform.

 

Weitere Informationen

Für weitere Fragen und zur Anmeldung bitte an Fachbereichsleiter Wettbewerbe Jörg Benkel wenden.

 


 

Der Internationale Bewerb besteht aus 2 Teilen

1. Feuerwehrhindernisübung

- Verlegen einer Schlauchleitung über Hindernisse
- Spritzen mit der Kübelspritze
- Erkennen von feuerwehrtechnischen Geräten
- Anlegen von Knoten

2. Sportlicher Teil

- 400-Meter-Lauf mit Hindernissen und Aufgaben

 

Beide Teile sind jeweils durch eine komplette Gruppe (also 9 Personen) durchzuführen. Zur wettkampfgruppe gehört noch 1 Ersatzfrau / Ersatzmann.

 

Die Feuerwehrhindernisübung

CTIF_total

 

Ablauf

Gestartet wird am Aufstellplatz am Anfang der Bahn (auf dem Bild oben). Nach dem Startsignal teilt sich die Gruppe:

Gruppenführer und 4 Personen durchlaufen die Bahn schnellstmöglich bis zu den beiden Kübelspritzen. Jeweils 2 Personen versuchen dann, so schnell wie möglich 5 Liter durch die Öffnung der Spritzwand zu schaffen. Ist dies geschafft, legen sie jeweils ein gezeigtes Gerät auf eine bereitstehende Ablage.

Die übrigen 4 Personen der Gruppe beginnen nach dem Startsignal eine C-Leitung sauber und korrekt durch die Bahn zu verlegen. Ist dies geschafft, legt jeder einen vorgegebenen Knoten am Knotengestell.

Nach Erfüllung der Aufgaben nehmen alle Gruppenmitglieder im vorgesehen Aufstellungsraum am Ende der Hindernisbahn Aufstellung und der Gruppenführer gibt das Zeichen zur Beendigung der Übung.

 

Der Sportliche Teil

CTIF_Sportlicher_Teil

 

Ablauf

Jedes Gruppenmitglied trägt eine Nummer und ist dadurch einem Bahnabschnitt zugeteilt.

Läufer 1: überwindet regelgerecht eine Hinderniswand
Läufer 2: reine Laufstrecke
Läufer 3: nimmt im Lauf einen gerollten C-Schlauch auf und legt diesen auf einem Podest wieder ab
Läufer 4: reine Laufstrecke
Läufer 5: läuft unter einer Hürde hindurch
Läufer 6: überspringt eine Hürde im Lauf
Läufer 7: nimmt im Lauf einen (leeren) Feuerlöscher auf und stellt (!)diesen auf einem Podest wieder ab
Läufer 8: reine Laufstrecke
Läufer 9: kuppelt zunächst zwei C-Leitungen zusammen und an einen Standfuss und anschließend an ein CM-Rohr. Dabei versucht er zudem möglichst schnell mit der fertig gekuppelten Leitung das Ziel zu durchlaufen.

 

Bewertungsverfahren

Die Bewertung in beiden Teilen des Bewerbs erfolgt durch ein Punktesystem:
Jede Gruppe startet mit einer Sollzeit, die sich nach dem Durchschnittsalter der Gruppe richtet. Wird diese Sollzeit unterschritten, werden Punkte gutgeschrieben; wird sie überschritten, werden Punkte abgezogen. Fehler bei der Durchführung ziehen ebenfalls einen Punktabzug nach sich.

Die Gruppe, die am Ende am meisten Punkte erreicht (oder am wenigstens Punktabzug), gewinnt.

 

Teilnahmevoraussetzungen (2012)

  • Die teilnehmenden Feuerwehranwärter müssen zum Zeitpunkt des jeweiligen Wettkampfs das 12. Lebensjahr vollendet haben und dürfen maximal Jahrgang 1996 sein.
  • Die Mannschaft muss die offiziellen Bewerbsbestimmungen anerkennen, wozu auch die diskussionsfreie Anerkennung von Schiedsrichterentscheidungen gehört.
  • Rechtzeitige Anmeldung.

 

Bewerbsabzeichen

Bewerbsabzeichen

2012 kann durch die teilnehmenden Mannschaften erstmal beim Landesentscheid (siehe Ausschreibung unten) ein Bewerbsabzeichen erwerben. Voraussetzung ist die erfolgreiche und regelkonforme Teilnahme und das Erreichen von mindestens 940 Punkten (was eindeutig machbar ist).

Das Abzeichen soll einen weiteren Anreiz für die Jugendlichen sein, an diesem Wettbewerb teilzunehmen.

 

 

 

 

 

 

Offizielle Dokumente

Beschreibung des internationalen Bewerbs der Deutschen Jugendfeuerwehr

Video vom Wettbewerb (Jugendfeuerwehr Flintsbach 2008)

 

Bitte unbedingt Meldeschluss für die Bewerbe beachten!